Florida Information Florida Cities Florida Help Florida Info Reise-Typen Events und Feiern Feedback Inhalt Homepage Florida Immobilien Veranstaltungen

Hurricane

Nach oben Retire Hurrikannamen
 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hurricane
Hurrikane saison12
Hurrikane saison 11
Hurrikane saison 10
Hurrikane saison 09
Hurrikane saison 08

 

 
 

Hurrikan in Florida USA.                                                                                       

Bei Hurrikans handelt es sich um tropische Wirbelstürme, die sich in subtropischen Breiten in dem Zeitraum vom 1. Juni bis zum 30. November eines jeden Jahres bilden.

Die Hurrikans entstehen über Warmwassergebieten, wenn die Luft sich mit Wasser voll saugt. Es bilden sich Gewitterwolken, die aufgrund des Luftdrucks und der Erdrotation zu wirbeln beginnen und in die höheren Luftschichten aufsteigen.

Je länger sich der Wirbelsturm über dem offenen Meer dreht, umso mehr Kraft kann er entwickeln. Er bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von 15 bis 70 KM/h über das Meer.

Bevor der Hurrikane zu einem Hurrikane wird, hat er bereits mehrere Vorstufen hinter sich. Die erste Stufe eines Hurrikans ist das Stadium einer tropischen Depression. Diese Stürme werden im Anfangsstadium nur nummeriert.

Sobald der Sturm eine Sturmstärke von 39 mph (Meilen pro Stunde) erreicht, erhält das Sturmgebilde einen Namen aus der für das Jahr festgelegten Liste. In diesem Fall ist das Sturmgebilde zunächst eine tropische Depression. Mit zunehmender Windgeschwindigkeit wird aus der tropischen Depression ein Hurrikan mit unterschiedlicher Kategorie. Die Kategorie ist abhängig von der Windkräften innerhalb des Wirbels

Die Drehgeschwindigkeit der Luftmassen innerhalb des Wirbels liegt bei mindestens 119 KM/h. Je höher die Drehgeschwindigkeit des Wirbels ist, desto gefährlicher ist der Hurrikan.

Bei Hurrikans werden 5 Stärken unterschieden. Die Stufe 5 ist die Gefährlichste. Die Luftgeschwindigkeit dieser Stufe beträgt mehr als 249 KM/h. Diese hohen Wirbelgeschwindigkeiten kann der Hurrikan nur über dem Meer beibehalten.

Die Hurrikans treffen am häufigsten an der Südost-Küste, den Keys, der Westküste, den Everglades sowie dem westlichen Panhandle auf das Festland von Florida.

Sobald der Hurrikan die Küste des Festlandes erreicht, verringert sich seine Geschwindigkeit. Die Schäden, die durch einen Wirbelsturm verursacht werden, entstehen weniger durch die hohen Windböen sondern durch die nachfolgenden Flutwellen.

Sollten Sie sich in der Hurrikansaison in Florida aufhalten, dann sind die folgenden Regeln im Falle eines Wirbelsturms wichtig und unbedingt zu befolgen:

Als erstes erfolgt der Hurrikanalarm. D. h. es werden Warnungen über Fernsehen und Rundfunk gesendet, dass ein Wirbelsturm in den nächsten 24 Stunden das Festland treffen wird. Die Flughäfen in der betreffenden Gegend werden geschlossen und das National Hurrican Center informiert über die weiteren Maßnahmen über eine Hotline.

Die zweite Stufe ist die Evakuierung der betroffenen Gebiete. Die Notstandsbeamten informieren über die Lokalsender, welche der ausgezeichneten Straßen für die Evakuierung zu nutzen sind.  Wenn Sie zur Evakuierung aufgefordert werden, dann suchen Sie einen der ausgewiesenen Hurricanshelter auf und bleiben Sie dort, bis Entwarnung gegeben wird.

Die letzte Stufe ist die Entwarnung. Wenn der Hurrikan sich auflöst oder in ein anderes Gebiet weiterzieht, wird Entwarnung gegeben. Die Menschen können in ihre Häuser zurückkehren. Aber bitte bleiben Sie trotzdem aufmerksam. Abgerissene Stromleitungen und Überflutungen können zu Unfällen führen.

 

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@florida-informations.com
Copyright © 2013
Florida Services & Information, LLC