Florida Information Florida Cities Florida Help Florida Info Reise-Typen Events und Feiern Feedback Inhalt Homepage Florida Immobilien Veranstaltungen

Flagler Museum

Nach oben
 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Boca Raton
Jupiter
Flagler Museum

 

 

 

Flagler Museum Palm Beach

Henry Flagler war maßgebliche an der Entwicklung Floridas beteiligt. Der Sohn eines presbyterianischen Geistlichen aus New York und neben D. Rockfeller und S. Andrews Mitgründer von Standard Oil machte die heutige Entwicklung im Bereich des Tourismus erst möglich.

Aufgrund der schwachen Gesundheit seiner 1. Frau verbrachte Henry Flagler 1878 die Wintermonate in Jacksonville und entdeckte seine Liebe zu Florida. Auch nach dem Tod seiner Frau kam Flagler während des Winters in den Süden. Er und seine 2. Frau empfanden die Hotels und Verkehrsweg nicht akzeptabel und erkannte Floridas Wert als Feriendomizil. Flagler begann seine eigene Zukunftsvision zu entwickeln.

1885 kehrte er nach St. Augustin zurück und startete den Bau seines ersten Hotels „Ponce de Leon“. Um sein Hotelprojekt zu einem Erfolg zu führen, war der Aus- und Aufbau eines Transportnetzes erforderlich. Für Flagler war dies der Bau einer Eisenbahnlinie an der Ostküste von Florida von Jacksonville bis nach Key West. Entlang dieser Trasse erbaute Flagler seine Hotels und trug so zur touristischen Entwicklung des Staates entscheidend bei. Seine Vision erfüllte er 1912 mit der Fertigstellung des Eisenbahnendpunktes Key West.

1902 erbaute Flagler sein Haus „Whitehall“ in Palm Beach. Es war ein Hochzeitsgeschenk für seine 3. Frau Mary Lily Kenan Flagler. Sie hatte sich ein kleines Haus an einem Fluss gewünscht.

Das Haus besteht aus 2 Ebenen. Im Erdgeschoss befinden sich die Gesellschafts- und Wirtschaftsräume. In diesem Räumen spielte sich das öffentliche Leben ab. Es wurden Empfänge und Feiern veranstaltet.

Die Räume – Bibliothek, Musikzimmer, Billardraum, Tanzsaal, Frühstücks- und Esszimmer, Salon und große Halle – sind um einen Innenhof herum gebaut, in dem Springbrunnen und Pflanzen zur Erholung einladen.

In der 2. Etage sind die Schlafräume der Bewohner und der Dienerschaft zu finden. Neben dem Hauptschlafzimmer der Eigentümer gibt es dort noch diverse Schlafzimmer und Aufenthaltsräume, von einige Räume für Ausstellungen und Konferenzen reserviert sind.

Whitehall wurde 1902 mit den neuesten technischen Errungenschaften ausgestattet. Es gab dort elektrisches Licht, Telefon und modernsten sanitären Anlagen – Toiletten mit Wasserspülung.

Bei der Restaurierung und Unterhaltung von Whitehall wird auf Originaltreue besonderer Wert gelegt. Das Museum bemüht sich, noch vorhandene Möbelstücke von Privatleuten und auf Auktionen zurückzukaufen und beschädigte Teppiche und Wandbehänge wieder herstellen zu lassen.

Nach dem Rundgang im Haus ist der Besuch des Flagler Kenan Pavillon unbedingt zu empfehlen. Dort ist der Privatwagon von Henry Flagler ausgestellt, mit dem er 1912 in Key West eingelaufen ist. Dieser Wagon enthält neben einem kompletten Schlaf- und Wohnzimmer eine eigene Küche und Schlafstätten für das Personal.

Nach dem Rundgang durch das Haus und den Garten ist eine kurze Rast in dem dortigen Café sicher willkommen. Erinnerungsstücke an diesen Besuch und Postkarten sind im Giftshop gegenüber dem Pavillon erhältlich.

Das Museum ist behindertengerecht und 6 Tage wöchentlich geöffnet: Dienstag-Samstag 10-17 Uhr und Sonntag 12-17 Uhr, Montag geschlossen.

 

 

 

 
Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@florida-informations.com
Copyright © 2013
Florida Services & Information, LLC