Florida Information Florida Cities Florida Help Florida Info Reise-Typen Events und Feiern Feedback Inhalt Homepage Florida Immobilien Veranstaltungen

Trinkgelder

Nach oben
 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Restaurant
Trinkgelder
Spezialitaeten
Alkohol
Esskultur
Trinkwasser

 

 
 

Trinkgelder – ein Ausdruck der Servicezufriedenheit                 

In Deutschland ist das Trinkgeld für den Service in den jeweils ausgewiesenen Speise- und Getränkepreisen zu einem bestimmten Prozentsatz enthalten. Ein zusätzliches Trinkgeld am Tisch ist in diesem Fall ein Zubrot für den Angestellten.

In den Vereinigten Staaten stellt sich das ganze etwas anders dar: Der Angestellte in einem Restaurant oder einer Bar erhält nur einen geringen Grundlohn und je nachdem wie freundlich und zuvorkommend er „seinen“ Gast betreut, desto höher wird auch das zukünftige Trinkgeld ausfallen. Der Angestellte ist daher sehr daran interessiert, dass Sie sich als Gast wohl fühlen und dass Sie mit dem Essen, Getränken und vor allem mit seinem Service zufrieden sind. Er wird Sie daher häufiger nach Ihren Wünschen fragen, als Sie es von Deutschland gewöhnt sind.

Um allen Angestellten eines Restaurants oder einer Bar nahezu gleiche Chance zur Steigerung ihres Verdienstes zu gewähren, ist es üblich, dass der Gast im Restaurant platziert wird. Um dieses sicherzustellen, steht häufig am Eingang ein Schild „Wait to be seated.“

Das Empfangspersonal an diesem Schild begleitet Sie zu einem freien Tisch. Für diesen Service wird in gehobenen Restaurants ein Tipp erwartet.

Die zentrale Verteilung der ankommenden Gäste sorgt dafür, dass die einzelnen Angestellten, die an den Tischen bedienen, gleichmäßig in der Betreuung der Gäste ausgelastet werden. 

Sollte Ihnen der angebotene Tisch nicht zusagen, können Sie selbstverständlich nach einem anderen fragen.

Im dem Falle, dass nicht ausreichend Servicekräfte zur Verfügung stehen, um eine umfassende Betreuung eines Gastes zu gewährleisten, werden Gäste zunächst an der Bar platziert, bis ein entsprechend betreuter Tisch frei wird.

Der Vorteil für den Gast liegt in der aufmerksamen Kundenbetreuung und für den Angestellten besteht die Möglichkeit durch einen guten Service ein gutes Trinkgeld zu verdienen.

Bitte beachten Sie beim Bezahlen der Rechnung, dass das Trinkgeld 15-20 % des Rechnungsbetrages (ohne Steuern) beträgt. In Amerika ist es üblich, dass die Preise und damit der Rechnungsbetrag zunächst netto ausgewiesen und die Steuern in einer separaten Position darunter stehen. Diese Rechnungsstellung ist in Deutschland meist nur üblich, wenn ein Gast aus steuerlichen Gründen eine Rechnung verlangt.

Bitte bezahlen Sie das Trinkgeld immer in bar, auch wenn Sie die Rechnung per Kreditkarte bezahlen. Sie erleichtern den Servicekräften damit die Arbeit bei der Abrechnung mit der Restaurantleitung.

Neben den Kellnern in den Restaurants und Bars sind auch alle anderen Servicekräfte auf Trinkgelder angewiesen. Die jeweilige Trinkgeldhöhe hängt von der geleisteten Tätigkeit ab.

So bekommt z. B. ein Taxifahrer ca. 15 % des Fahrpreises als Trinkgeld. Auch im Schönheitssalon werden 15% Tipp für Friseur, Maniküre und Massage erwartet. Für einen Bellman, zu Deutsch Gepäckträger, sind 1 $ pro Gepäckstück angemessen, während das betreuende Zimmermädchen ca. 1,50 $ pro Person und Tag bekommt.

Eine weitere Servicedienstleistung, die häufig bei angesagten Clubs oder Bars angeboten wird, ist das Valet-Parking. Diese Dienstleistung erkennt man häufig an einem Schild am Gehsteigrand. Auf dem Schild ist die jeweilige Parkgebühr für ein Auto vermerkt. In diesem Fall fahren Sie an den Straßenrand, steigt aus dem Auto und übergeben den Wagenschlüssel mit der Parkgebühr und einem Trinkgeld – 2 $ - an den Profiparker. Als Pfand für die spätere Autorückgabe erhalten Sie eine Marke.

Bitte achten Sie darauf, dass Sie stets ausreichend kleine Scheine im Portemonnaie haben. Münzen werden außer in Restaurants nicht so gern genommen.

Wenn Sie das Trinkgeld nicht der betreffenden Person persönlich in die Hand geben können, dann deponieren Sie das Trinkgeld an einer gut sichtbaren Stelle auf dem Tisch. Nur in diesem Fall dürfen die Servicekräfte das Geld nehmen.

Übrigens gibt z. B. in einigen guten Hotels eine nette Geste: es liegt z. B. auf dem Fernsehgerät oder auf dem Tisch ein kleiner Umschlag, in den Sie das entsprechende Tipp legen können, um alle Unklarheiten zu vermeiden

 

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@florida-informations.com
Copyright © 2013
Florida Services & Information, LLC